Flamenco Lernen in Dresden

„Du kannst überall hingehen – aber nie darfst Du Deine Wurzeln verlieren, denn nur dort findest Du Identität, Duft und Würze des Flamenco.“ Paco de Lucia

Gewaltsam, schonungslos, ergreifend: Flamenco entstand in einer Welt, die beherrscht wurde von Unterdrückung, Armut und Leid: der Welt der Gitanos („Zigeuner“). Sie drangen gegen Ende des 15. Jahrhunderts, von Indien kommend, bis ins südliche Spanien vor. Ihre Musiker übernahmen bald verschiedene Elemente der stark von maurischen und hebräischen Einflüssen geprägten andalusischen Musikkultur, vereinigten sie mit ihrem traditionellen Liedgut und begründeten so jenen Stil, der heute als Flamenco weltweit geläufig ist. Erst als König Karl III. 1780 die Zigeunerverfolgungen verbot und den Gitanos gewisse Bürgerrechte einräumte, drang ihre Musik auch an die Öffentlichkeit.

Flamenco - Kurse für Erwachsene:

Im Anfängerkurs geht es darum, die Basiselemente des Flamencotanzes: Zapateado (Fussarbeit), Brasos (Arme), Palmas (Klatsch)  mit den flamencotypischen Rhythmen zu erlernen.

Im Aufbaukurs wird mit diesen Elementen gespielt / improvisiert und eigene Tänze erdacht, um Flamenco als einen ganz persönlichen Teil von sich selbst zu erfahren.

  • Flamenco für Anfänger; Dienstag 17.30 – 18.30 Uhr im Atelier Eselnest (Dresden-Pieschen)
  • Flamencoaufbaukurs; Dienstag 18.30 – 20.00 Uhr im Atelier Eselnest (Dresden-Pieschen)

 

Flamenco Kurse für Kinder :

Kinder ab 6 Jahre können in diesem Kurs wilde Stiere verjagen, stolz durch ihren Rosengarten flanieren, mal wütend aufstampfen oder verwunschene Hexenhäuschen durch den richtigen Klatschrhythmus erlösen.

  • Kinder ab 6 Jahre (Anfänger); Mittwoch 17.00 – 18.00 Uhr im Stadtteilhaus Dresden-Neustadt
  • Kinder ab 12 Jahre (mit Vorkenntnissen); Dienstag 16.30 – 17.30 Uhr im Atelier Eselnest (Dresden Pieschen)

Kursort Eselnest: Eisenberger Straße 2a, 01127 Dresden (Pieschen)

Kursort Stadtteilhaus: Stadtteilhaus DD-Äußere Neustadt e.V., Prießnitzstr. 18, 01099 Dresden