Vita

geboren 1980 in Dresden

2000- 2004
 
”Hoogeschool voor de kunsten” in Arnhem (Niederlanden)
Studienabschluss: Diplom Tanzpädagogin
1999
Praktikumsaufenthalt in Chile an der Escuela de danza moderna “Espiral” Santiago de Chile
2001- 2004
Tanzdozent für Flamenco im Tanzstudio “Flex” in Nijmegen ( Niederlanden )
 
verschiedene Praktika innerhalb des Studiums in den Bereichen : Tanzdozent für Kindertanz – Allgemeene dansante vormgeving (tänzerische Früherziehung), Improvisation, Klassischer Tanz, Moderner Tanz, Flamenco
 
Entwurf und Durchführung des interkulturellen Tanzprojektes "Dans op school" in Zusammenarbeit mit Leonie Bockenmühl (Tänzerin, Deutschland), Saadet Büyükkaya (Tänzerin, Türkei), Sillo Camara ( Tänzerin, Afrika) unterstützt durch COS- Gelderland (Niederlande) in ausgewählten Schulen Nijmegens (Niederlande)
 
Tanz- und Improvisations Werkstatt für Kinder und Jugendliche im Rahmen des internationalen  Jugend- Theater- Sommers in Klingental (Deutschland)
 
Tanz- und Bewegungstheater-Werkstatt für Studenten im Rahmen des Kunstsommers in Dacia /Rumänien
2004- 2005
Arbeit in Loja / Ecuador, als Tanzpädagogin in Escuela “Educare” alternative Grundschule für Kinder aus sozial schwachen Familien, verschiedene Tanzprojekte für CISOL (Stiftung für arbeitende Kinder in Ecuador)
 
Arbeit als Dozentin am Conservatorio de Loja für modernen Tanz, Flamenco und Improvisation
seit 2005
Arbeit als freischaffende Tanzpädagogin an verschiedenen Tanzstudios, Kinder- und Jugendhäusern in Dresden und Umgebung u.a. Ballettstudio Espiral Dresden, Tanzstudio Freital e.V., Jugendzentrum PEP, Eselnest Dresden - Pieschen, Stadtteilhaus Dresden- Neustadt, Projekttheater Dresden
2005
„Tanz in wilder Natur“, ein Tanzprojekt mit Schülern des Pestalozzi Gymnasiums Heidenau, gefördert durch SMUL (Sächsisches Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft), in Zusammenarbeit mit dem Nationalparkamt Sächsische Schweiz
2006
Tanz- und Bewegungswerkstatt für rumänische Kinder im Rahmen des Kunstsommers in Dacia/ Rumänien
2008
„Tanz in wilder Natur“ Teil 2, ein Tanzprojekt mit Schülern des Fetscher Gymnasiums Pirna, gefördert durch SMUL, in Zusammenarbeit mit dem Nationalparkamt Sächsische Schweiz
2010
als Tänzerin in „Die zauberhafte Nacht der Nymphen“- Open Air Spektakel rund um das Schloß Moritzburg mit u.a. Sabine Jordan, Almuth Hampel, Idee und Regie: Alf Mahlo, Henriette Ehrlich
2012
als Tänzerin in "Spuren", Idee und Konzept: Valentina Cabro und contactimpro Dresden, ein Tanzstück für die Reihe "Linie 08"- Festspielhaus Hellerau

2012- 2013

Sprachförderung für Vorschulkinder durch Musik und Tanz - konzeptionelle Idee von Gustavo Vieyra (Pädagoge aus Mexico/USA) auf der Grundlage der "Gestalt Dialektik" - gemeinsame Erarbeitung und praktische Durchführung von "Wenn die Ohren Füße bekommen" mit Elena Janis (Sängerin) und Claudia Wagner (Musikpädagogin) - Veranstaltungsreihe innerhalb des Projektes "Lesestark" in ausgewählten Dresdner Bibliotheken - unterstützt und gefördert von den Städtischen Bibliotheken Dresden

2013

als Tänzerin in "Von der Rose, die einen Dorn suchte und einen Wurm fand" ein TanzTheaterStück von und mit Michael Zschech, Hartmut Dorschner und Axel Kabbe

als Tänzerin in "Die Rose, zwei Schuhe, drei Hände" - gemeinsam entstanden und aufgeführt mit Migiwa Shimizu- Doschew, Michael Zschech, Johannes Ratsch, Eiko Linke

2014
Tanztheater - Workshop "Erzähl´mir was..." für die bühne (das Theater der TU Dresden)

Tanztheater- Inszenierung "Langeweile" für die bühne (das Theater der TU Dresden) - in Zusammenarbeit mit Matthias Spaniel

seit 2014

Lehrtätigkeit am Landesgymnasium für Musik - "Lernen in Bewegung" - Flamenco/Ausdruckstanz für Schüler als unterstützende Rhythmusförderung und eigene Ausdrucksfindung

2015 - 2017

Chance Tanz "Streetdance - was mich bewegt" - ein Tanzprojekt für Jugendliche zur Integration sozialer Benachteiligung, gefördert von Kultur macht Stark, Bündnis für Bildung

Arbeit als Theater- und Tanzpädagogin an der Landesbühne Sachsen in Radebeul

Inszenierung und Spielerin in "Lausch mal, was da hüpft" eine Tanz/Musik/Theaterproduktion für die Allerkleinsten in Zusammenarbeit mit den Landesbühnen Sachsen Radebeul



 

 

Dresden, März 2017

Tanz

Tanz: (von italienisch: danza, ursprünglicher althochdeutscher Begriff: laikan/laikin) nennt man auf Musik ausgeführte Körperbewegungen. Tanzen ist ein Ritual, ein Brauchtum, eine darstellende Kunstgattung, eine Berufstätigkeit, eine Sportart, eine Therapieform oder schlicht ein Gefühlsausdruck.